SAL Beta Version

Logo SAL Beta

Im 4. Quartal 2014 wurde das erste Lernmodul des Projektes Social Augmented Learning bundesweit in Berufsschulen, Ausbildungszentren und ausbildenden Betrieben mit großem Erfolg vorgestellt und erprobt.

Um auch über diese Erprobungsphase hinaus interessierten Nutzern die Möglichkeit zu geben, in die von uns entwickelte Lernanwendung einzutauchen und diese neuartige Lehr- und Lernform kennen zu lernen veröffentlichen wir mit diesem Beitrag die erste offizielle Beta im Projekt Social Augmented Learning.

 

Beta: Erstes Lernmodul

Die Beta umfasst das komplette erste Lernmodul, dass sich um den Themenkomplex Farbwerk, Farbfluss und seitliche Verreibung an Offsetdruckmaschinen dreht. Vom Aufbau des Farbwerks, den Funktionen einzelner Bauelemente bis zu den Prozessen, die in diesem komplexen Gebilde ablaufen, können Sie das Innere der Druckmaschine kennen lernen.

AR an der Druckmaschine

Am 3D-Modell können Sie das Farbwerk selbst erkunden, dieses frei drehen und wenden und die Lerninhalte, die auf einzelnen Folien vermittelt werden, studieren. Darüber hinaus können Sie die Augmented Reality Komponente der Lernanwendung selbst ausprobieren, mit der Schülerinnen und Schüler in Berufsschulen und Betrieben im Rahmen der ersten Erprobungsphase ein virtuelles Fenster in eine Druckmaschine geöffnet haben. Um Ihnen ein ähnliches Erlebnis zu bieten, stellen wir Ihnen hier einen Augmented-Reality-Marker bereit. Wenn Sie den AR-Modus starten (über den mit AR bezeichneten Button in der oberen rechten Ecke) können Sie die Kamera Ihres Smartphones oder Tablets auf die Vorderseite dieses Markers richten und so an diesem – stellvertretend für die reale Maschine – das virtuelle Fenster öffnen.

Sowohl die Anwendung, wie auch den Flyer finden sie gebündelt noch einmal am Ende dieses Beitrages.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und spannende Einblicke in die Augmented Reality.

Installation und Start der Anwendung

Beta: Downloads

Häufig gestellte Fragen

Welchen Umfang hat die Beta?
Die Beta umfasst das erste Lernmodul zum Thema »Farbfluss und seitliche Verreibung« aus Sicht der Lernenden. Interaktive Features, die z. B. zur Vernetzung der Lernenden genutzt werden, sind deaktiviert. Zudem steht Ihnen in der Beta die Autorenumgebung nicht zur Verfügung.
Wie kann ich an der Beta teilnehmen?
Um an der Beta teilzunehmen, genügt es, wenn Sie die verlinkte Anwendung herunterladen, installieren und ausprobieren.Um die Augmented Reality Komponente der Anwendung zu nutzen (sprich die Realität zu erweitern) benötigen Sie zudem den oben verlinkten Augmented Reality Marker.
Welche Smartphones und Tablets werden unterstützt?
Die Beta kann auf vielen aktuellen Android Smartphones und Tablets installiert werden (Android 3.0 vorausgesetzt).Diese Beta wird nicht als iOS-Version veröffentlicht werden.
Warum kann ich die Beta nicht installieren?
Um die Installation zu ermöglichen, müssen Sie zunächst in Ihren Android-Einstellungen die Installation von Anwendungen unbekannter Herkunft freischalten, da wir die Beta aktuell nur über unseren eigenen Server vertreiben.Stimmen Sie dazu einfach unter Einstellungen / Sicherheit der Option „Unbekannte Herkunft“ zu. Google bietet selbst eine detailliertere Anleitung dazu an. Laden Sie die Anwendung im Anschluss entweder direkt am Smartphone / Tablet herunter oder kopieren Sie sie vom PC auf Ihr Gerät. Wenn Sie die Datei anschließend auswählen startet der bekannte Installationsprozess Androids.

Angaben zur Beta-Datei: ArSlide_Beta.apk (26.877 KB, MD5-Hash: 0795AF47A6F5E4C5FDA499FA9DE69788)

Was mache ich bei Fehlern und Programmabstürzen?
Wir bieten diese Beta bewusst als kleinen Ausschnitt der aktuellen Arbeiten an. Als solcher umfasst die Beta lediglich einen kleinen Teil der Inhalte und Funktionen der späteren Lehr- und Lernanwendung. Weder inhaltlich noch technisch ist dieser Ausschnitt ausgereift oder gar final.Da wir konstant an der Anwendung arbeiten, und die hier veröffentlichte Beta mittlerweile schon nicht mehr den letzten Stand wiederspiegelt, können wir zu dieser Zeit leider keinen aktiven Support bei Fehlermeldungen anbieten.Sie können etwaige Fehlermeldungen trotzdem per E-Mail an senden.Uns auf diesem Wege zugesandte Fehlermeldungen werden wir in die laufende Entwicklung der Lernanwendung einfließen lassen. Bitte achten Sie auf möglichst vollständige Angaben zum aufgetretenen Fehler, wie etwa die Modellnummer oder OS-Version Ihres Gerätes und fügen Sie eine möglichst detaillierte, reproduzierbare Fehlerbeschreibung bei.

Wir weisen an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass wir Ihnen im Regelfall nicht auf Ihre Fehlermeldung antworten oder Ihr Problem beheben werden können.

Christian Dominic Fehling

Christian Dominic Fehling ist seit 2013 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Systemforschung der Informations-, Kommunikations- und Medientechnologie der Bergischen Universität Wuppertal. Sein Forschungsschwerpunkt liegt in der Entwicklung von technikgestützten Lernaktivitäten im Rahmen des Forschungsprojektes »Social Augmented Learning« – Lernen mit Augmented Reality, mobilen Medien und in sozialen Netzwerken.

Relevante Beiträge...