Panorama Bild der Kick-Off-Veranstaltung
Nachdem im Projekt Social Augmented Learning (SAL) bestehende Lernwelten mittels Augmented Reality erweitert wurden, um neue Arten des Lehrens und Lernens zu ermöglichen, wird dieser Ansatz seit September 2016 weiterentwickelt. Im Anschlussprojekt Social Virtual Learning (SVL) wird, aufbauend auf dem im SAL geschaffenen didaktischen und technischen Fundament, eine Virtual Reality Lernumgebung entwickelt. Im bewährten Projektverbund arbeiten folgende Partner daran, Virtual Reality in der beruflichen Bildung von Medientechnologen/innen einzusetzen:

Das technologische Fundament für SVL stellt die Virtual Reality dar. In einer virtuellen Umgebung können Lernende Arbeitsprozesse unmittelbar und interaktiv an einer virtuellen Druckmaschine erleben. Durch den hohen Immersionsgrad, der es ermöglicht authentische Erfahrungen am virtuellen Lerngegenstand zu sammeln, wird nicht zuletzt der Spaß am Entdecken komplexer Maschinen gesteigert. Social Virtual Learning soll so dazu beitragen, praxis- und arbeitsplatznahe Lernerfahrungen in der beruflichen Aus- und Weiterbildung zu ermöglichen, unabhängig davon welche Maschinen am Lernort verfügbar sind. Hier steht vor allem das handlungsorientierte Lernen im Mittelpunkt. Entsprechend konzipierte Übungen unterstützen die Ausprägung von Handlungskompetenzen und prozeduralem Wissen.

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen zum einen aktuelle Projektinformationen in Form von Lernanwendungen, Modulhandbüchern und Projektpublikationen vor, zum anderen möchten wir die Entwicklungen der Augmented und Virtual Reality kontinuierlich verfolgen und die Technologie einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen. Zu diesem Zweck aggregieren wir unter der gleichnamigen Kategorie Case Studies und technologische Innovationen, die zwar nicht immer in einem direkten Lernkontext zu sehen sind, aber doch immer wertvolle Impulse liefern. Gerne können Sie uns auf interessante Anwendungsbeispiele hinweisen – wenden Sie sich einfach an einen der Ansprechpartner des Projekts.

Wenn Sie Interesse an einer Zusammenarbeit haben, z. B. um SAL oder SVL selbst zu erproben, können Sie sich jederzeit an den Projektkoordinator wenden.