Abschlusskonferenz: Programm online

Mockup der Save the Date Flyer

IMMERSIVES LERNEN — STANDORTBESTIMMUNG UND PERSPEKTIVEN

Diese kostenfreie Veranstaltung vermittelt einen Überblick über das nutzbare Potenzial von AR und VR in der Bildung anhand von Praxisbeispielen. Die Ergebnisse der aufeinander aufbauenden Forschungsprojekte SAL, SVL und SVL2020 werden vorgestellt und im Kontext des breiten Einsatzes in der Bildung erläutert. Unterstützt und angereichert werden diese Erfahrungsberichte durch praxisnahe Perspektiven, die in Form von Duo-Vorträgen eingearbeitet sind. So bietet die Abschlusskonferenz zum einen den Einblick in die projektinternen Erkenntnisse, zeigt den Bezug zur breiteren Bildungspraxis aber ebenso auf.

Zur einfachen Navigation können Sie die folgenden Links nutzen:

Das Programm

Moderation:
Dr. Lutz Goertz, mmb Institut, Essen
10:00 Ankunft und Registrierung der Teilnehmer
10:30 Begrüßung
N.N.
10:45 DUO-VORTRAG | TECHNIK
Über welche Technik verfügen wir? Und was ist noch zu erwarten?
Torsten Fell, Founder/Institutsleiter, Institute for Immersive Learning
Mario Aehnelt, Fraunhofer IGD Rostock
11:30 DUO-VORTRAG | WORKFLOW
Von der Idee zur immersiven Experience: CAD, 3D und andere Stolpersteine
N.N.
Dominic Fehling, Institut SIKoM, Bergische Universität Wuppertal
12:15 MITTAGSPAUSE
13:30 SVL IN AKTION
LIVE: VR-Kollaboration von Berlin nach St. Gallen
Rolf Wyss, Gewerbliches Berufs- und Weiterbildungszentrum St. Gallen
Dominic Fehling, Institut SIKoM, Bergische Universität Wuppertal
14:00 DUO-VORTRAG | DIDAKTIK
Wir beantworten die Sinnfrage: Wann, wo und weshalb ist VR sinnvoll?
Raphael Zender, Institut für Informatik und Computational Science Universität Potsdam
Lutz Goertz, mmb Institut
14:45 DUO-VORTRAG | SERVICES
Rahmenbedingungen für Nachhaltigkeit
Hubert Romer, WorldSkills Germany e.V.
Thomas Hagenhofer, Zentral-Fachausschuss Berufsbildung Druck und Medien
15:15 DISKUSSION
Zukunftsperspektiven, AR/VR Content-Konsortium, Offene Forschungsfragen
16:00 AUSKLANG

Zurück nach oben

Christian Dominic Fehling

Christian Dominic Fehling ist seit 2013 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Systemforschung der Informations-, Kommunikations- und Medientechnologie der Bergischen Universität Wuppertal. Sein Forschungsschwerpunkt liegt in der Entwicklung von technikgestützten Lernaktivitäten, unter anderem mit Augmented & Virtual Reality.

Relevante Beiträge...